By Matthias Uhl, Eckart Voland

ISBN-10: 3827413702

ISBN-13: 9783827413703

Hat Angeben einen Sinn? was once will der Pfau erreichen, der seine pr?chtigen Schwanzfedern ausbreitet? Wen beeindruckt das m?chtige Geweih des Platzhirsches? Und warum steigt der braungebrannte J?ngling so cool aus seinem superschicken Cabriolet? Hat der, der angibt, mehr vom Leben? Und steht die Verschwendung von Ressourcen nicht in krassem Widerspruch zur ?konomie der Natur? Die Erkl?rungsmodelle, welche die Biologie und die Evolutionspsychologie f?r Extravaganz, ?bertreibung und express bei Tieren wie Menschen anzubieten haben, sind das Kernthema dieses ebenso aufschlussreichen wie unterhaltsamen Buches. Mit zahlreichen Beispielen und in klarer Sprache stellen die Autoren die Konzepte und Theorien vor, mit denen sich das Angeben als biologisches Ph?nomen erl?utern l?sst: Kosten-Nutzen-Analysen, nat?rliche und sexuelle Selektion, offene und verdeckte Botschaften, das Handicap-Prinzip. Und die Bandbreite der dabei angeschnittenen Themen ist beeindruckend. Zum Beispiel reichen die zur Erkl?rung des Handicap-Prinzips angef?hrten Beispiele von bewusst riskantem Verhalten bei Heranwachsenden ?ber "Kleider machen Leute", Punk und die intercourse Pistols, Box-Taktiken und Golfclubs, Statussymbole und die "Peanuts" der Deutschen financial institution, Friedrich den Gro?en und Saddam Hussein, Milit?rparaden auf dem Roten Platz, den Anschlag auf das international exchange heart, ?ppige Blumenstr?u?e und teure Essenseinladungen bis hin zu orientalischen M?rchen und Sankt Martin, die japanische Yakuzza, Liebesbriefen und dem Geheimnis motivierender cooks. Die Lekt?re des Buches wird den Blick auf das Statussymbol des Nachbarn und das Gehabe der Kollegen nachhaltig ver?ndern.

Show description

Read or Download Angeber haben mehr vom Leben PDF

Best evolution books

Get The Cambridge Companion to Darwin (Cambridge Companions to PDF

Charles Darwin continues to be the topic of constant vigorous debate within the fields of philosophy, background of technological know-how, biology and historical past of principles. This quantity bargains a set of newly commissioned essays from specialists of their fields, and should offer a pupil readership with an obtainable advisor via Darwin's notion.

Read e-book online The Lanczos Method: Evolution and Application PDF

The Lanczos approach: Evolution and alertness is split into precise elements. the 1st half reports the evolution of 1 of the main prevalent numerical innovations within the undefined. the improvement of the tactic, because it turned extra strong, is confirmed via easy-to-understand algorithms. the second one half comprises business purposes drawn from the author’s event.

Download e-book for iPad: GSM, GPRS and EDGE Performance: Evolution towards 3G/UMTS, by

GSM, GPRS and facet functionality - moment version offers an entire review of the whole GSM system. GSM (Global approach for cellular Communications) is the electronic transmission method commonly followed in Europe and supported in North America.  It gains entire descriptions of GSM’s major evolutionary milestones - GPRS, (General Packet Radio providers) is a packet-based instant verbal exchange carrier that supplies info charges from fifty six as much as 114 Kbps and non-stop connection to the net for cellular phone and laptop clients.

Download e-book for kindle: Landscape genetics : concepts, methods, applications by Niko Balkenhol, Samuel Cushman, Andrew Storfer, Lisette

Regardless of the mammoth curiosity in panorama genetics from the medical neighborhood, studying concerning the recommendations and techniques underlying the sector is still very tough. the cause of this is often the hugely interdisciplinary nature of the sector, which mixes inhabitants genetics, panorama ecology, and spatial information.

Extra info for Angeber haben mehr vom Leben

Example text

Sie setzen viel 2. Die Ökonomie der Natur -^ 31 mehr Nachwuchs in die Welt, als überleben kann. Dabei handelt es sich aber nicht um einen verschwenderischen Fehler, wie man auf den ersten Blick meinen könnte, sondern um eine Strategie, die sich in der Vergangenheit immer wieder als erfolgreich erwiesen hat. Das Gegenteil dieser r-Strategen sind die so genannten K-Strategen, die zwar wenig Nachwuchs in die Welt setzen, aber dafür viel in dessen Aufzucht investieren. Ein gutes Beispiel hierfür sind die Menschenaffen.

Was also sagt das Handicap Pfauenschwanz, diese Behinderung und Beeinträchtigung für seinen Träger, den interessierten Hennen? Er bedeutet, etwas anthropomorph ausgedrückt: „Ich kann es mir leisten, eine derartige Pracht zu entfalten. Ich bin so stark, so gesund, so vital, dass ich mir diese ansonsten nutzlose, ja sogar mich belastende Verschwendung von Ressourcen leisten kann. Ein anderer, der nicht über meine hervorragende Konstitution verfügt, wäre von seinem Stoffwechsel her schon außerstande gewesen, diese Federpracht aufzubauen.

Die Frage allein durch den Vergleich von ehelichen Fruchtbarkeitsraten beantworten zu wollen, wäre aus zwei Gründen zu kurz gegriffen: Erstens hängt schon die Wahrscheinlichkeit zu heiraten zumindest für Männer hochgradig von ihrem Sozialstatus ab. Und zweitens müs- 52 • Angeberhaben mehr vom Leben sen sich in den Industriegesellschaften Unterschiede im langfristigen Reproduktionserfolg nicht notwendigerweise in Fruchtbarkeit und Kinderzahl ausdrücken. Das elterliche Vermögen, Kinder sozial vorteilhaft zu platzieren, sodass sie später selbst gute Reproduktionschancen haben, ist gerade auch unter den modernen Lebensbedingungen von ganz wesentlicher Bedeutung für den langfristigen dynastischen Erfolg.

Download PDF sample

Angeber haben mehr vom Leben by Matthias Uhl, Eckart Voland


by Jeff
4.4

Rated 5.00 of 5 – based on 27 votes